Basketball

U16 Landesliga MTG Horst - BG Harkortsee 74:71

Knappe 3 Punkt-Niederlage der U16 nach tollem Kampf

Mit nur 6 Spielern fuhr die U16 der BG Harkortsee am Samstag Nachmittag nach Essen-Horst. Auch Coach Emanuel fehlte aufgrund des Oberliga Spiels der 1. Herrenmannschaft. Trotz der widrigen Umstände und einer viel zu kleinen Spielhalle, hatte man sich aber vor Spielbeginn viel vorgenommen.
Das letzte Heimspiel gegen Herne wurde erst nach toller Aufholjagd in der Crunchtime entschieden und die Sechst verblieben waren nach dem U18 Spiel bzw. intensivem Training der letzten Woche gut drauf.
Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, wo die Führung in der ersten Hälfte mehrmals wechselte.
Immer wenn die Horster drohten weg zu ziehen, streuten Melik, Mick oder Jona einen Dreier ein oder Louis zog mit guten Moves zum Korb.
Das große Manko, welches sich schlußendlich auch als spielentscheidend herausstellte, war die unterschiedliche Foulverteilung auf beiden Seiten.
Beide Seiten spielte körperbetont, aber fair. Nur das gegen die BG Harkortsee 24 und gegen die Heimmannschaft lediglich 12 Fouls gepfiffen wurde.
So betrug der Rückstand zum Ende des dritten Viertel 10 Punkte, und bereits zwei Spieler waren mit vier Fouls belastet. Als dann 4 Minuten vor dem Ende mit Melik und Malik die beiden größten Spieler ausgefoult wurden, war man nur noch zu viert auf dem Feld und spielte gegen fünf Horster. Von diesem Zeitpunkt an dachte jeder in der Halle, das dass Spiel nun entschieden ist. Nach einer Auszeit von Interimscoach Michael rappelten sich die vier Verbliebenen noch mal richtig auf und kämpften darum, dass unmögliche doch noch möglich zu machen.
Das Spiel blieb durch Dreier von Louis, Mick und Jona noch spannend.
Bis dann 2 Minuten vor Schluß auch noch Fabian mit seinem fünften Foul ausschied. Nun standen endgültig auf Seiten der BG H nur noch die drei kleinsten Spieler auf dem Feld. Aber die drei vollbrachten eine wahnsinnige Energieleistung, so dass dem Gegner, trotz zahlenmäßiger und körperlicher Überlegenheit nicht mehr viel einviel.
Mick hatte sogar einige Sekunden vor dem Ende noch den sieg bringenden Dreier auf der Hand. Leider fehlte in dieser Situation das Glück um diesen schwierigen Wurf noch zu versenken. SCHADE das wäre noch die absolute Krönung einer wahnsinnigen Energieleistung gewesen.
Schließlich verloren die Jungs der BGH das Spiel mit 71:74, aber alle mitgereisten Eltern und der Coach  waren Super-Stolz auf die engagierte Energieleistung, welche die U16 abgerufen hat.
Eines sollten alle aus diesem Spiel gelernt haben.
 
Niemals aufgeben, auch wenn eine Situation noch so aussichtslos erscheint !
 
Es spielten:
Louis Schmidt 19, Mick Jäger 12, Melik Kaymak 22, Malik Kaymak 6, Jona Belling 7, Fabian Büssing 4

12.10.2017
Kommentare
comments powered by Disqus